Archivierter Artikel vom 02.06.2014, 08:25 Uhr
Montabaur

Vermisstensuche per Hubschrauber: Patient aus Klinik in Montabaur verschwunden

Rettungshundestaffeln und ein Hubschrauber suchen seit Sonntag in Montabaur einen vermissten Patienten.

Rettungshundestaffeln und ein Hubschrauber suchen seit Sonntag in Montabaur einen vermissten Patienten. Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Nach ersten Informationen der Polizei Montabaur ist der Patient aus dem Katholischen Klinikum Koblenz-Montabaur verschwunden. Neben der BRH Rettungshundestaffel Westerwald war am Sonntag auch die BRH Rettungshundestaffel Rhein-Lahn-Taunus an der Suche beteiligt.

Das Klinikum schreibt auf seiner Facebookseite:

„Sicherlich ist heute Abend vielen Menschen in Montabaur der Polizeihubschrauber aufgefallen, der eine ganze Zeit lang über dem Brüderkrankenhaus gekreist ist. Zudem waren auch zahlreiche Polizisten und eine Hundestaffel rund um das Krankenhaus im Einsatz. Die Polizei sucht derzeit einen älteren Herren in einem blauen Trainingsanzug, der stationärer Patient unseres Klinikums ist und ohne Rücksprache das Krankenhaus verlassen hat.

Wer Hinweise zu dem Mann machen kann, ihn etwa rund um das Krankenhaus oder in Montabaur gesehen hat, der wendet sich bitte direkt an die Polizei in Montabaur unter Telefon 02602/92260. Wer uns hier bei Facebook einen Hinweis geben möchte, der schickt uns bitte eine Nachricht.“ jdl