Plus
Höhr-Grenzhausen

Verfolgungsjagd im Westerwald: Betrunkener fährt mit 100 innerorts vor Polizei davon

Ein Autofahrer in Höhr-Grenzhausen ist mit einem Affenzahn vor der Polizei geflohen: Die Geschwindigkeit habe innerhalb der geschlossenen Ortschaft zeitweise mehr als 100 Km/h betragen – Nach der Festnahme stellte die Polizei noch ganz andere Verstöße fest.

Von dpa
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Carsten Rehder/dpa

Bei einer Verfolgungsfahrt im Westerwald hat ein Mann in der Nacht zum Mittwoch sämtliche Tempolimits ignoriert und außerdem das Licht seines Autos ausgeschaltet.

Ausgangspunkt der Verfolgung war eine Polizeikontrolle am späten Dienstagabend. Als der 24-Jährige die Beamten gesehen hatte, wendete er und fuhr davon. Die Beamten verloren den Wagen erstmal aus den Augen. Wenig später entdeckten sie aber einen Fußgänger, der vor ihnen weglaufen wollte. Die Beamten nahmen ihn fest.

Berauscht und betäubt

Bei dem Mann handelt es sich laut Polizei um den Autofahrer, der seinen Wagen in der Nähe abgestellt und versteckt hatte. Er stand demnach unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Außerdem wurden in seinem Auto Betäubungsmittel gefunden. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und veranlassten eine Blutprobe.

Archivierter Artikel vom 25.01.2023, 06:11 Uhr