Archivierter Artikel vom 31.03.2017, 22:20 Uhr
Plus
Hachenburg

Unterschriftensammler berichten von „Klima der Angst“ in Hachenburg

Bei der Präsentation der Unterschriftenlisten gegen eine vom türkisch-islamischen Verband Ditib geführte Moschee in Hachenburg schilderten Dutzende Personen, die in den vergangenen Wochen Unterschriften gesammelt haben, ihre Erfahrungen, die sie dabei gemacht haben. Viele Bürger seien froh und dankbar gewesen, unterschreiben zu können. Etliche andere wiederum hätten aus Angst vor Repressalien aus unterschiedlichen Richtungen nicht unterzeichnet. Gerade diese Angst hat viele Sammler, unter denen auch Muslime waren, schockiert. „Wir dachten, wir könnten in Hachenburg frei unsere Meinung äußern“, sagen sie.