Ransbach-Baumbach

Unsichtbare Sanierung: Unter neuer Straßendecke wird am Kanal gearbeitet

Schwimmbäder sind für Verbandsgemeinden zu jeder Zeit Kostenfaktoren, werden aber meist als Faktor der Grundversorgung verstanden, dessen Erhalt befürwortet wird, obwohl jährlich Geld zugeschossen werden muss. Corona hat diese Kalkulation noch verschärft – trotzdem lässt die Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach das Freibad in der Töpferstadt geschlossen und investiert weiterhin im großen Stil in die Sanierung des Hallenbads in Nauort.

Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net