Plus
Unnau

Unnau schafft einen Platz für alle Generationen: Drei Jahre geplant und gebaut

Von Tatjana Steindorf
mehrgenerationenplatz-unnau-1_13
Ortschefin Iris Wagner eröffnet mit Markus Pfeiffer und Theresa Schmidt von der Elterninitiative sowie Kai Müller (Tief- und Straßenbau) den Mehrgenerationenplatz in Unnau. Foto: ROEDER-MOLDENHAUER/Röder-Moldenhauer
Lesezeit: 3 Minuten

So einen besonderen Tag feiert eine Ortsgemeinde nicht oft: Ein sehr schönes, gemeinsames Projekt ist in Unnau mit einem großen Fest begangen worden. Nach rund drei Jahren Planungs- und Bauzeit konnte jetzt der Mehrgenerationenplatz „Kespa“ eingeweiht werden – die Buchstaben stehen für „Kinder-Eltern-/Erwachsenen-Senioren-Platz“.

Mit entschlossenen Schritten nähert sich die zweijährige Mena dem Platz. Die kleine Großstädterin ist auf Besuch hier. Heute lernt sie das Dorf von seiner aufregendsten, geselligsten Seite kennen. Zelte sind aufgebaut, ein Getränkestand, dahinter lockt ein großer Spielplatz, den die junge Ortschefin Iris Wagner gleich eröffnen wird. Viele gut gelaunte ...