Herschbach/Uww

Ungewöhnliche Verwertung in Herschbach: „Mauerspechte“ sichern Geschichte des Klosters

Mit zwei jungen Männern von der Herschbacher Freiwilligen Feuerwehr steht Ortsbürgermeister Axel Spiekermann im Hof des Klosters: Bevor das Gebäude im Winter abgerissen wird, um dem Neubau einer Seniorenresidenz Platz zu machen, gibt die Gemeinde Interessenten die Möglichkeit, die letzten noch verbliebenen Möbel, Lampen, Türen, Fliesen und Geräte auszubauen. Was Spiekermann damit an Spenden erlöst, gibt er an die örtliche Tafelausgabestelle.

Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net