Nentershausen

Unfallkreuzung in Nentershausen: Kritikern reichen Stopp-Schilder nicht

Ein tödlicher Unfall bei Nentershausen an der Landesstraße 318 im vergangenen Sommer entfacht eine Diskussion um die Sicherheit entlang dieser Straße, die bei Stau auf der Autobahn überlastet ist, sodass es dort zu gefährlichen Situationen, insbesondere an den Kreuzungen, kommt. Doch die Debatte ist nicht effektiv genug, wie Thomas Kirst, der Sohn der damals verunglückten Frau, heute meint.

Susanne Willke Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net