Archivierter Artikel vom 28.09.2014, 10:40 Uhr
Kirburg

Unfall: Auto brennt komplett aus

Nach einem Unfall auf der L 287 zwischen Kirburg und Mörlen ist am Samstagnachmittag das Auto einer 50-Jährigen komplett ausgebrannt.

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Nach einem Unfall zwischen Kirburg und Mörlen brannte das Auto einer 50-jährigen Frau komplett aus.

Röder-Moldenhauer

Wie die Polizei Hachenburg berichtet, war die Frau gegen 16.30 Uhr in Richtung Mörlen unterwegs, als sie aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen etwa 70 Meter breiten Grünstreifen durchfuhr und schließlich frontal mit einem Baum kollidierte. Dabei wurde die Autofahrerin lediglich leicht verletzt. Sie konnte sich selbstständig aus ihrem Wagen befreien.

Nachdem sie ihr Fahrzeug verlassen hatte, fing dieses Feuer und brannte vollkommen aus. Neben den Kräften der Polizei Hachenburg war die Freiwillige Feuerwehr Bad Marienberg nach dem Unfall im Einsatz.