Archivierter Artikel vom 17.02.2017, 19:14 Uhr
Westerwald/Limburg

Unfall auf der A 3: Ersthelfer schwer verletzt

Ein Ersthelfer ist bei einem Unfall am Freitag gegen 13.40 Uhr auf der A3, Abfahrt Limburg-Nord, schwer verletzt worden. Der 38-jährige Mann wollte mit zwei weiteren Mitfahrern an der Unfallstelle Erste Hilfe leisten. Dazu hielt er seine Audi mit eingeschalteter Warnblinkanlage hinter der Unfallstelle an und verließ das Fahrzeug.

Als er sich an der hinteren linken Fahrzeugseite befand, prallte ein von hinten ankommender, ins Schleudern geratener Opel Corsa gegen den Audi und schleuderte den Ersthelfer gegen einen im Gegenverkehr fahrenden Lkw. Der 21-jährige Corsa-Fahrer wurde leicht verletzt, der 47-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der Schaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro. Während der Bergungsmaßnahmen musste die Anschlussstelle Limburg-Nord für zwei Stunden voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu Rückstaus auf der A 3 aus Richtung Köln wie auch auf der B 49 stadtauswärts.