Archivierter Artikel vom 14.09.2017, 13:13 Uhr
Girod

Unfall auf A 3: 18 Insassen eines Reisebusses leicht verletzt

18 Leichtverletzte und rund 40.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag um 7.20 Uhr auf der A 3 zwischen Montabaur und Diez ereignet hat.

Foto: Autobahnpolizei Montabaur

Ein Reisebus musste in Höhe Girod aufgrund einer Baustelle seine Fahrt verlangsamen. Der nachfolgende Sattelschlepper-Fahrer war einen Moment unachtsam und fuhr auf den Reisebus auf.

Im Bus wurden insgesamt 18 Personen leicht verletzt. Diese benötigten aber laut Autobahnpolizei Montabaur keine ärztliche Hilfe. Des Weiteren liefen Betriebsstoffe aus. Der rechte Fahrstreifen musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden, es entstand ein etwa sechs Kilometer langer Stau.

Zum Auffangen der Betriebsstoffe waren die Feuerwehren Montabaur, Nentershausen und Görgeshausen mit 44 Kräften im Einsatz. Die Absperrung übernahm die Autobahnmeisterei Montabaur. Der Sachschaden wird von der Polizei vorläufig auf rund 40.000 Euro geschätzt.