Archivierter Artikel vom 22.03.2013, 10:52 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Unfälle: Anforderungen an Kliniken steigen

Die Gesetzliche Unfallversicherung (GUV) hat ihre Richtlinien für die Versorgung von schwer und schwerstverletzten Unfallopfern geändert und abhängig vom Verletzungsgrad in drei Stufen unterteilt. Für Patienten bedeutet das: Nur noch spezialisierte Krankenhäuser dürfen in Zukunft Schwerstverletzte behandeln, die einen Arbeitsunfall hatten, sowie Schüler und Kindergartenkinder, die Opfer eines Unfalls wurden.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema