Limburg/Westerwald

Unberechtigt Kredite erteilt: Bankkaufmann muss 30 000 Euro Geldbuße zahlen

Ein schnelles Ende hat ein Strafprozess vor der 1. Wirtschaftsstrafkammer am Limburger Landgericht genommen: Das Verfahren gegen einen 42-jährigen Bankkaufmann aus Beselich, dem Untreue in 39 Fällen zur Last gelegt worden war, wurde gegen Zahlung einer Geldbuße von 30.000 Euro an den Elternverein für an Leukämie und Krebs erkrankter Kinder vorläufig eingestellt. Ursprünglich waren für das Verfahren gegen den gebürtigen Westerwälder mehrere Verhandlungstage angesetzt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net