Selters

Unbekannte Täter schlagen in Selters zu: Wieder fliegt ein Geldautomat im Westerwald in die Luft [mit Video]

Wieder ist es mitten in der Nacht passiert, wieder an einer verkehrsgünstig gelegenen Stelle: In den frühen Montagmorgenstunden haben zwei bisher unbekannte Täter einen Geldautomaten an der Aral-Tankstelle in der Schützstraße in Selters in die Luft gesprengt und laut Landeskriminalamt (LKA) Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Anschließend flüchteten sie zu Fuß. Es ist die dritte Tat im Westerwaldkreis nach Sprengungen im Vorjahr in Höhr-Grenzhausen und Montabaur.

Andreas Egenolf Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net