Plus
Westerburg/Hergenroth

Umwelt: 30 000 Module für regenerative Energiegewinnung geplant

Die Firma MaxSolar GmbH beabsichtigt, auf Flächen innerhalb des früheren Truppenübungsplatzes der einstigen Wäller-Kaserne eine Fotovoltaik-Freiflächenanlage zu errichten. Die entsprechenden Flächen gehören zum Gemarkungsbereich der Stadt Westerburg und Hergenroth. Eine baurechtliche Zulassung der Fotovoltaik-Freiflächenanlage setzt im Vorfeld die Änderung des Flächennutzungsplanes der VG Westerburg durch die Darstellung einer Sonderbaufläche voraus. Der VG-Rat von Westerburg hat bei seiner jüngsten Zusammenkunft die Voraussetzungen hierfür geschaffen.

Lesezeit: 2 Minuten
Nicht nur der VG-Rat, auch die Stadt Westerburg hatte sich mit der Thematik befasst. Der Kaserneninvestor möchte laut Stadtbürgermeister Ralf Seekatz im Bereich der Gemarkungen Westerburg und Hergenroth auf einer Größe von circa 168000 Quadratmeter Fotovoltaikanlagen errichten bzw. ein Unternehmen hiermit beauftragen. Circa 30000 Module sind für die Anlage eingeplant. ...