Rennerod

Umgehung Rennerod: VG-Chef kritisiert Blockadehaltung der Naturschutzinitiative

„Wer sich die Stellungnahme der Naturschutzinitiative (NI) zum Thema Umgehung Rennerod sowie weitere ihrer Veröffentlichungen betrachtet, erkennt, dass sie es sich auf die Fahnen geschrieben hat, nahezu alles blockieren zu wollen, was unsere Westerwälder Heimat nach vorne bringt.“ Das sagt Rennerods VG-Bürgermeister Gerrit Müller und bezieht damit Stellung zu Äußerungen des Umweltverbands, der den Bau einer B 54-Umgehung in Rennerod aus Naturschutzgründen ablehnt. Der Verband kündigte im Falle einer Genehmigungserteilung weitere rechtliche Schritte an und will gegebenenfalls auch dagegen Klage erheben.

Michael Wenzel Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net