Archivierter Artikel vom 10.08.2018, 16:37 Uhr
Plus
Westerburg

Überfall auf Spielothek: Wurde der Kassierer nur zum Schein gefesselt?

Zu einer Neuauflage ist es am Amtsgericht in Montabaur im Fall des vermeintlichen Raubüberfalls auf eine Westerburger Spielothek gekommen. Nachdem sich bereits im vergangenen März in dieser Sache vier Angeklagte verantworten mussten, der Prozess jedoch ausgesetzt wurde, wird der Fall jetzt neu aufgerollt. „Neue Hauptverhandlung, neue Schöffen, neues Spiel, neues Glück“, meinte der vorsitzende Richter Ralf Tries. Doch wem das Glück in diesem Fall beschieden ist, bleibt augenblicklich noch vollkommen offen.

Von Michael Wenzel Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema