Westerwaldkreis

Trotz vieler Geburten und Zuwanderung: Der Westerwald verliert in kommenden 20 Jahren etwa 10.000 Einwohner

Auch die zuletzt ansteigenden Geburtenzahlen werden den Bevölkerungsrückgang im Westerwald nicht verhindern können. Davon sind zumindest die Experten des Statistischen Landesamts in Bad Ems überzeugt. Nach ihrer Einschätzung wird die Einwohnerzahl des Westerwaldkreises in den kommenden 20 Jahren um etwa 10.000 Personen sinken. Derzeit zählt der Landkreis rund 201.000 Bewohner. Bis zum Jahr 2030 wird die Zahl auf circa 196.700 Menschen zurückgehen. Im Jahr 2040 werden nur noch etwa 190.500 Personen im Westerwaldkreis leben.

Thorsten Ferdinand Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net