Archivierter Artikel vom 13.03.2021, 06:00 Uhr
Plus
Westerburg

Trotz angespannter Finanzlage: Westerburger Stadtrat gibt Investitionen für 2021 auf den Weg

Die Corona-Pandemie macht auch vor der Finanzlage der Stadt Westerburg nicht halt. Das wurde bei der Sitzung des Gremiums mehr als deutlich. Der Ergebnishaushalt 2021 schließt mit einem Jahresfehlbedarf von mehr als 1,5 Millionen Euro ab. Geschuldet ist die schwierige Haushaltslage in erster Linie dem Einbruch bei der Gewerbesteuer. Die Zahlen seien alles andere als erfreulich, kommentierte Stadtbürgermeister Janick Pape. Welche Investitionen dennoch anstehen.

Von Michael Wenzel Lesezeit: 2 Minuten