Plus
Zehnhausen/Westerburg

Tödlicher Unfall bei Zehnhausen: Rentner darf sich bewähren

Die Tragik des Unfalls, bei dem im Mai ein 50-jähriger Mann ums Leben kam, war im Saal 127 des Westerburger Amtsgerichtes spürbar. Er war auf der Bundesstraße 54 in Höhe Zehnhausen unterwegs, als ein 69-Jähriger im Gegenverkehr ein gefährliches Überholmanöver startete und die beiden Wagen frontal aufeinanderprallten. Der 50-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Von Susanne Willke
Lesezeit: 2 Minuten
Der 69-Jährige, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde, musste sich nun vor dem Amtsgericht Westerburg verantworten. Das Urteil: Ein Jahr und sechs Monate Haft, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung, ein Jahr Führerscheinentzug, 3000 Euro Geldstrafe, und der Verurteilte übernimmt die Kosten des Verfahrens. Die Schuld: Fahrlässige Tötung in Tateinheit ...