Müschenbach

Theologe zur Debatte um Paul-Dickkopf-Straße: Vergleich mit Dietrich Bonhoeffer ist „unappetitlich“

Nachdem in der Müschenbacher Gemeinderatssitzung zur Abstimmung über den Namen der Paul-Dickopf-Straße ein Ratsmitglied den wegen seiner Vergangenheit umstrittenen früheren BKA-Präsidenten Dickopf als in das NS-System verstrickte „schillernde Figur“ bezeichnet und zwischen dieser und dem im Konzentrationslager getöteten NS-Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer einen Vergleich gezogen hatte, hat sich Pfarrer i. R. Dr. Johannes Loh (Köln) zu Wort gemeldet. Der Zungenschlag dieser Analogisierung verfälsche manipulativ die historischen Gegebenheiten, so Loh.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net