Nisterau

Theater: Wahlkampf wird zum Krieg der Geschlechter

Wenn der Theaterverein „Knollestromper“ aus Nisterau alle zwei Jahre auf der Bühne im Dorfgemeinschaftshaus steht, dann bleibt kein Auge trocken. In ihrem neusten Streich, der Aufführung von Bernd Gombolds Lustspiel in drei Akten, „Frauenpower“, zelebrieren die Nisterauer Laiendarsteller in Mundart einen Kommunalwahlkampf, der es in sich hat. Während der gut dreistündigen Aufführung (inklusive zwei Pausen) läuft die anstehende Gemeinderatswahl so richtig aus dem Ruder und wird zu einem aberwitzigen Kampf der Geschlechter.

Larissa Schütz Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net