Archivierter Artikel vom 19.02.2019, 10:00 Uhr
Plus
Höhr-Grenzhausen

Teehaus mit Zeremonie verabschiedet: Kunstwerk geht wieder auf Reisen

Ganze acht Jahre hatte das japanische Teehaus „Sho Sui Tei“ einen festen Platz in der Dauerausstellung des Keramikmuseums Westerwald und zeigte den Besuchern, wo Keramik in anderen Kulturen eine wichtige Rolle spielt. Teeweg-Meister Martin Sôtai Knipphals machte am Sonntag jedoch deutlich, dass die Konstruktion nicht nur Ausstellungsobjekt ist, sondern auch praktisch genutzt werden kann.

Lesezeit: 2 Minuten