Westerwald

Sven Heibel wieder im Gespräch: Er droht mit Klage bei Hissen der Regenbogenfahne

Den Bürgermeistern im Westerwald droht angeblich eine Klage, falls sie am 17. Mai tatsächlich die Regenbogenfahne auf ihren Rathäusern hissen. Das jedenfalls kündigt Sven Heibel aus Herschbach/Oww. an. Der ehemalige CDU-Kommunalpolitiker hält es für verfassungswidrig, das Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung an öffentlichen Gebäuden zu befestigen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net