Montabaur

Streitpunkt in Eschelbach: Kampf gegen Werbeplakate geht weiter

In Montabaur und im Stadtteil Eschelbach geht der Kampf gegen unerwünschte Werbeschilder weiter. Nachdem die Westerwälder Kreisverwaltung gegen den Willen der Kommunalpolitiker eine große Tafel an der Margeritenstraße (L 313) genehmigt hat, verlangt nun der Eschelbacher Ortsbeirat einen Rückbau der Anlage. Die Genehmigung durch das Kreisbauamt sei rechtswidrig gewesen, da es sich nicht um ein Gewerbegebiet, sondern um ein überwiegend zum Wohnen genutztes Dorfgebiet handele, argumentiert Ortsvorsteher Joachim Gerlach. Derweil versucht auch der Montabaurer Stadtrat, eine geplante Werbeanlage an einer Hauswand in der Bahnhofstraße zu verhindern, indem man den Bebauungsplan entsprechend ändert. Ob dies letztlich zum Erfolg führt, bleibt allerdings abzuwarten.

Thorsten Ferdinand Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net