Archivierter Artikel vom 16.10.2017, 10:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Streit um Pflegegrad: Mutter von Autist siegt vor Gericht

Mit einem Sieg vor dem Landessozialgericht in Mainz endet für Nadine Groß aus Dies ein jahrelanger Rechtsstreit mit der AOK Rheinland-Pfalz und dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK). Das Gericht entschied, dass die Reduzierung der Pflegestufe für Groß' Sohn Torben im Jahr 2014 nicht rechtmäßig war. Dem Jungen, der vermutlich seit seiner Geburt an der angeborenen Entwicklungsstörung Autismus leidet, wurde nun der Pflegegrad 4 zugesprochen, der zwischen den alten Pflegestufen II und III angesiedelt ist.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 2 Minuten