Plus
Höhn

Streit um neues Wasserschutzgebiet: Höhn sorgt sich um seine künftige Entwicklung

Der Stollen Alexandria (im Foto das Wasserwerk in Bad Marienberg-Langenbach) speichert riesige Wassermengen. Das Wasser, das nicht zur Trinkwassergewinnung benötigt wird, fließt in die Nister ab. Foto: Röder-Moldenhauer (Archiv)
Der Stollen Alexandria (im Foto das Wasserwerk in Bad Marienberg-Langenbach) speichert riesige Wassermengen. Das Wasser, das nicht zur Trinkwassergewinnung benötigt wird, fließt in die Nister ab. Foto: Röder-Moldenhauer (Archiv)
Lesezeit: 5 Minuten

Mehr als fünf Jahre lang war es vordergründig ruhig um das Thema „Endgültige Wasserschutzverordnung Stollen Alexandria“, das Anfang 2018 in Teilen der Verbandsgemeinden Westerburg und Bad Marienberg und vor allem in der Ortsgemeinde Höhn für intensive Diskussionen gesorgt hatte (wir berichteten mehrfach).

Nun aber kehrt das Thema aktuell wieder zurück in die Öffentlichkeit zurück – aber ganz anders, als die meisten Bürger wohl erwartet hätten. Auch diesmal kommt aus Höhn wieder jede Menge Kritik an der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord als zuständige Behörde. Vor mehr als sechs Jahren lief eine für das ...