Plus
Wirges

Streetworker: Wirges wagt den Sprung hin zu neuer Jugendarbeit

Die Stadt Wirges will die Jugendarbeit künftig ganz neu angehen und gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Wirges im Rathaus die Stelle eines „Streetworkers“ schaffen, der sich um die Jugendlichen in Stadt und Ortsgemeinden im Rahmen einer mobilen, aufsuchenden Jugendsozialarbeit kümmert. Dabei soll er mit den Jugendpflegern der Gemeinden und mit den Schulsozialarbeitern eng zusammenarbeiten. So zumindest ist der Plan.

Von Stephanie Kühr
Lesezeit: 2 Minuten
Auf Initiative der SPD-Stadtratsfraktion hat der Wirgeser Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, zusammen mit der Verbandsgemeinde einen Jugendsozialarbeiter einstellen zu wollen und die Stelle mit bis zu 50 Prozent der Kosten mitzufinanzieren. Die Personalkosten sollen über den Nachtragshaushalt für 2018 finanziert werden. Das neue Jugendkonzept von Wirges steht ...