Alpenrod

Stefan von Minden möchte Ortsbürgermeister in Alpenrod werden: „Zusammenhalt stärken“

Stefan von Minden
Stefan von Minden Foto: Fotostudio Oehl

Wenn bei der Kommunalwahl am 9. Juni die Bürger in Rheinland-Pfalz zu den Urnen gehen, dann wählen sie nicht nur viele Räte neu, sondern auch in direkter Wahl ehrenamtliche Bürgermeister und Ortsvorsteher von Gemeinden und Städten. Den Kandidaten geben wir die Möglichkeit, sich in einem Steckbrief kurz zu präsentieren. Für den Inhalt sind sie selbst verantwortlich.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan von Minden. Ich bin 62 Jahre alt, verheiratet und habe eine erwachsene Tochter. Ich lebe seit 25 Jahren im Ortsteil Dehlingen. Als gelernter Elektromechaniker habe ich als Bau- / Projektleiter weltweit Anlagen für die Holzindustrie aufgebaut. Mittlerweile bin ich Rentner und möchte mich in meinem Heimatdorf engagieren.

Mein politischer Werdegang

Ich bin seit zwölf Jahren SPD-Mitglied und sehe meine Zukunft in der Arbeit für meine Heimatgemeinde Alpenrod.

Das sind meine Ziele als Ortsbürgermeister

Als Ortsbürgermeister möchte ich zusammen mit dem neuen Gemeinderat die erfolgreiche Arbeit meiner Vorgängerin fortsetzen und die Zukunft aller drei Ortsteile aktiv mitgestalten. Es geht hierbei vor allem um die Schaffung von attraktivem Wohnraum für alle Generationen, die Sicherung des Schulstandortes als Ganztagsschule, die Förderung der Kita „Zauberstein“, die Unterstützung unseres aktiven Vereinslebens, Sanierung und Erhalt der Gemeindestraßen sowie die Förderung der Wirtschaft. Als Bürgermeister werde ich mich dafür einsetzen, ein Dorfleben zu schaffen, das Jung und Alt zusammen bringt und die Belange der Bürgerinnen und Bürger aller Ortsteile berücksichtigt. Für diese Ziele werde ich mich als Bürgermeister stark machen.

Was wird sich in den kommenden fünf Jahren mit mir als Ortsbürgermeister verändern?

Ich möchte die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in Entscheidungsprozesse mit einbinden und transparent hierüber informieren. Ich möchte den Zusammenhalt der Gemeinde Alpenrod, Hirtscheid und Dehlingen stärken und hierfür zusammen mit dem Gemeinderat sowie den Vereinen und Bürgern neue Projekte entwickeln.

Das sind meine Ecken und Kanten

Manchmal kann ich etwas ungeduldig sein.

Das ist mein politisches Motto

Gemeinsam können wir Dinge anpacken und verändern!

Alle Angaben stammen vom Kandidaten.