Archivierter Artikel vom 13.04.2015, 06:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Statistisches Landesamt: Der Kreis bürgert 187 Personen ein

Im Verlauf des Jahres 2014 wurden im Kreis 187 Personen eingebürgert. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor. Damit sank die Zahl der Einbürgerungen im Vergleich zu 2013 um 22. Denn ein Jahr zuvor zählten die Statistiker noch 209 Ausländer, die im Westerwaldkreis ihre Einbürgerungsurkunde in Empfang nehmen konnte. 162 Personen, die im vergangenen Jahr eingebürgert wurden, waren damals volljährig, 25 noch minderjährig. Laut Ausländerzentralbehörde erhielten 1,34 Prozent der im Kreis lebenden Ausländer damit einen deutschen Pass.