Archivierter Artikel vom 13.09.2018, 07:02 Uhr
Plus
Westerwald

Statistik: Tourismus ist eine wachsende Wirtschaftskraft im Westerwald

Der Tourismus ist eine nicht zu unterschätzende Wirtschaftskraft im Westerwald. 20.5 Millionen Tagesgäste, 2,69 Millionen Übernachtungen von Menschen, die bei Freunden/Bekannten geschlafen haben, sowie 2,735 Millionen Übernachtungen in einem Beherbergungsbetrieb haben 2017 für einen Gesamtbruttoumsatz von 696,4 Millionen Euro in der Region gesorgt. Davon entfielen 272,6 Millionen Euro auf das Gastgewerbe, 322,5 Millionen Euro auf den Einzelhandel und 101,3 Millionen Euro auf Dienstleistungen. Diese Zahlen aus einer aktuellen Studie von dwif-Consulting GmbH & dwif (München) stellten Vertreter des Westerwald Touristik-Service sowie die Landräte der Kreise Westerwald, Altenkirchen und Neuwied bei einem gemeinsamen Termin in der Westerwald-Brauerei in Hachenburg vor. Hier findet am kommenden Mittwoch, 19. September, der 3. Westerwälder Tourismustag statt, der erstmals auch für die Öffentlichkeit geöffnet ist.

Lesezeit: 2 Minuten