Plus
Westerwald/Limburg

Spurensuche führte in den Westerwald: Als vor 25 Jahren ein Kindsmord bundesweite Schlagzeilen machte

Es war eine Tat, die deutschlandweit für Entsetzen sorgte und unfreiwillig den Westerwald in den nationalen Fokus rückte: Der Mord an der zehnjährigen Kim Kerkow aus dem niedersächsischen Varel im Januar 1997. Ihr Mörder, der Buchhändler Rolf D., der bis wenige Wochen vor der Tat in Görgeshausen lebte, sitzt auch 25 Jahre danach noch im Gefängnis. Unsere Zeitung blickt zurück.

Von Andreas Egenolf Lesezeit: 6 Minuten