Plus
Selters

Spendenziel erreicht: In Selters kann neuer Wald wachsen

Wer in Selters am Krümmelbach in den Wald kommt, sieht viele hellgrüne Plastikröhren, die über die gesamte abgeholzte Fläche in Gruppen herumstehen. Was man nicht sieht, sind die Baumpflanzen, die darin stecken. Ein Wald voller Plastikröhren. Ist das die Antwort auf die Selterser Spendenaktion zur Wiederbewaldung? In einem Film erklärt Revierförster Helmut Nett, warum das nicht anders möglich ist.

Lesezeit: 2 Minuten
„In zwei Jahren schauen die Pflanzen aus den Schutzröhren heraus, in zehn Jahren läuft man durch jungen Wald, in 20 Jahren wird man erstes Brennholz ernten und in 30 Jahren kommt keine Sonne mehr an den Waldbesucher“, sagt Helmut Nett. Die Idee zu einer Spendenaktion hatte Günther Geyer aus Selters. Ihm ...