Archivierter Artikel vom 02.06.2018, 12:00 Uhr
Plus
Wirges

Signal gesetzt: Wirgeser SPD will die Stadtspitze nicht entlasten

Mit ihrem Votum hat die Wirgeser SPD im Stadtrat ein Signal für mehr Transparenz kommunalpolitischer Entscheidungsprozesse gesetzt: Denn entgegen der in der Kommunalpolitik gängigen Praxis haben sich die Sozialdemokraten in der jüngsten Sitzung des Stadtrates geweigert, die Jahresabschlüsse für die Jahre 2015 und 2016 förmlich festzustellen und Stadtbürgermeister Andreas Weidenfeller zu entlasten. Am Ende stimmte der Stadtrat aber mehrheitlich mit elf Stimmen von CDU und FDP dafür, der Stadtspitze die Entlastung auszusprechen, acht SPD-Ratsmitglieder sprachen sich dagegen aus.

Von Stephanie Kühr Lesezeit: 2 Minuten