Plus
Oberelbert

Seniorenwohnanlage in Oberelbert eröffnet: Ein Drittel der Wohnplätze ist zum Start bereits belegt

Von Hans-Peter Metternich
Die ersten drei Bewohnerinnen (vorne von links) Ilse Solbach, Christel Oeser und Barbara Hoffmann der neuen Wohnpflegegemeinschaft „Zum Wiesengrund“ wurden begrüßt von (von rechts) Karl Jung, Sebastian Stendebach, Christine Möllendik, Lisa Emde und Oliver Eggert.
Die ersten drei Bewohnerinnen (vorne von links) Ilse Solbach, Christel Oeser und Barbara Hoffmann der neuen Wohnpflegegemeinschaft „Zum Wiesengrund“ wurden begrüßt von (von rechts) Karl Jung, Sebastian Stendebach, Christine Möllendik, Lisa Emde und Oliver Eggert. Foto: Hans-Peter Metternich

„Ich als der ehemalige Ortsbürgermeister von Oberelbert kann zufrieden feststellen: Alle Mühen und jede Kraftanstrengung der letzten gut zehn Jahre haben sich gelohnt,“ begrüßte am Dienstagmorgen Karl Jung die ersten drei Bewohnerinnen in der neuen Wohnpflegegemeinschaft „Zum Wiesengrund“, die pünktlich zum Jahreswechsel fertiggestellt wurde. Eine weitere Bewohnerin wird in den nächsten Tagen erwartet. Damit ist zunächst ein Drittel der Wohnplätze belegt.

Lesezeit: 2 Minuten
„Mit dem Projekt will die Gemeinde Oberelbert älteren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit eröffnen, dass sie grundsätzlich in ihrem Heimatort bleiben können, wenn sie pflegebedürftig werden“, sagt Ortsbürgermeister Karl Jung im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Bedarf für Wohnpflegeplätze im Heimatort der Betroffenen sei jedenfalls vorhanden und werde in den kommenden ...