Archivierter Artikel vom 22.06.2016, 12:19 Uhr
Unnau

Schwierige Bergung: Tanklaster kippt in Straßengraben

Komplizierter Einsatz auf der L281 zwischen Hachenburg und Nistertal: Am Mittwochvormittag ist in der Gemarkung Unnau ein voll beladener Tanklastwagen in den Graben gerutscht und umgekippt.

Zurzeit versuchen Spezialisten einer Abschleppfirma, den Tanklaster im Straßengraben an der L281 wieder aufzurichten.
Zurzeit versuchen Spezialisten einer Abschleppfirma, den Tanklaster im Straßengraben an der L281 wieder aufzurichten.
Foto: Nadja Hoffmann-Heidrich

Der 52-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Mann war mit dem Tanklastzug aus Richtung Hachenburg kommend in Richtung Westerburg unterwegs. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf kippte der Laster auf die rechte Fahrzeugseite und blieb im dortigen Straßengraben liegen. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht beteiligt. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Aufgrund der schwierigen Bergungsarbeiten ist die L281 im Unfallbereich nach wie vor komplett gesperrt. Durch die Straßenmeisterei wurde eine weiträumige Umleitungsstrecke ausgeschildert. Neben den Rettungskräften des DRK waren zahlreiche Feuerwehrleute der Feuerwehr Hachenburg im Einsatz. nh