Archivierter Artikel vom 24.01.2022, 11:34 Uhr
Gemünden

Schwerer Verkehrsunfall auf der L 288 bei Gemünden: Vier Personen verletzt – Straße gesperrt

Am Montagmorgen hat sich auf der Landestraße 288 in Höhe der Abfahrt Gemünden ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Eine Person wurde dabei in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Foto: Michael Wenzel

Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Mann in eine Koblenzer Klink. Die drei weiteren Unfallbeteiligten erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst erstversorgt und danach in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Wie die Polizei zum Unfallhergang mitteilte, hatten zwei der beteiligten Fahrzeuge gegen 9.30 Uhr die Landesstraße 288 aus jeweils entgegengesetzter Richtung befahren und waren aus bislang ungeklärter Ursache im Kreuzungsbereich in Höhe der Abfahrt Gemünden zur Landstraße 302 frontal zusammengestoßen. Um die konkrete Unfallumstände nachfolgend durch einen Gutachter klären zu können, wurden von einer Hubschrauberbesatzung der Polizei zur weiteren Verwertung Luftaufnahmen vom Unfallort angefertigt.

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Auf der L 288 bei Gemünden ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Die am Unfall beteiligten Autos sind teilweise nur noch Schrott.

Feuerwehr VG Westerburg

Die Feuerwehren aus Gemünden und Winnen sperren die Einsatzstelle für mehrere Stunden weiträumig ab. Auslaufende Betriebsstoffe wurden abgebunden. Im weiteren Verlauf wurde durch die Straßenmeisterei eine Umleitung eingerichtet. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Westerburg, Gemünden und Winnen mit insgesamt 32 Einsatzkräften sowie die Polizei Westerburg, das DRK, der Rettungshubschrauber Christoph 23 Koblenz, ein Polizeihubschrauber und die Straßenmeisterei. Gegen 12 Uhr konnte die Straße wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden.