Archivierter Artikel vom 23.06.2017, 14:05 Uhr
Höhr-Grenzhausen

Schwere Vorwürfe bei Prozessauftakt: Syrer soll seine Freundin zum Sex gezwungen haben

Ein achtstündiger Prozessauftakt bei 36 Grad, acht Zeugen – darunter eine, die nicht weiß, warum sie überhaupt da ist, viele Tränen und ein schlafender Schöffe: Es war ein in jeder Hinsicht bemerkenswerter erster Prozesstag am Koblenzer Landgericht, vor dem ein Syrer (28) aus Höhr-Grenzhausen beschuldigt wird, im vergangenen Jahr seine damalige Freundin zum Sex gezwungen und sich danach mit ihr eingeschlossen zu haben.

Raphael Markert Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net