Hof

Schock in Hof: Toter in Firma gefunden – Ermittlungen laufen

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa Foto: dpa

In einer Firma im Industriegebiet in Hof ist am Montagabend ein Mann tot aufgefunden worden. Die Kriminaldirektion Koblenz, die zusammen mit der Polizeidirektion Montabaur und der Polizeiinspektion Hachenburg die Ermittlungen aufgenommen hat, geht von Fremdverschulden aus.

Lesezeit: 1 Minute

Der Vorfall erschüttert die Menschen in der Gemeinde im oberen Westerwald, denn wie im Dorf berichtet wird, soll es sich bei dem Opfer um einen recht bekannten, ortsansässigen Geschäftsmann handeln. Offiziell bestätigt wurde dies von Polizei und Staatsanwaltschaft bisher aber nicht.

Überhaupt halten sich die Ermittlungsbehörden in diesem Fall mit Informationen sehr bedeckt. So wollten sie auch nicht kommentieren, dass es sich bei dem vermeintlichen Täter um einen Unternehmer aus Hof handeln soll, wie Einwohner erzählt hatten. „Ich darf um Verständnis bitten, dass wir uns zurzeit zu weiteren Einzelheiten nicht öffentlich äußern. Hierdurch könnte die sachgemäße Durchführung aller noch erforderlichen Ermittlungen gefährdet werden“, teilt Oberstaatsanwalt Thorsten Kahl auf WZ-Anfrage mit.

Zeugen hatten unserer Zeitung gemeldet, dass sie am Montagabend ab circa 21.45 Uhr und dann wieder am Dienstagvormittag einen Polizeihubschrauber über der Gemeinde gehört beziehungsweise gesehen hatten. Ob dabei nach dem vermeintlichen Täter gesucht wurde, wie die Bürger vermuten, und ob inzwischen jemand verhaftet wurde, wurde von offizieller Seite nicht bestätigt.