Archivierter Artikel vom 27.08.2018, 18:47 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Schlechte Bewertung im Internet abgegeben: Das hat ein übles Nachspiel

Marvin Conradi ist Schiedsrichter im Fußballverband Rheinland. Zur Ausübung dieses Hobbys bestellte er sich im Frühjahr Ausrüstung bei einem Internetversandhandel. Der 25-jährige Montabaurer bezahlte sofort per Vorkasse, auf die Ware wartete er jedoch zwei Wochen lang vergeblich, obwohl sie laut Homepage sofort lieferbar war. Als die Firma auch auf eine Nachfrage per E-Mail nicht reagierte, wurde es Conradi zu bunt. Er stornierte die Bestellung und verpasste dem Unternehmen eine schlechte Bewertung auf der Internetseite Google: ein Stern von fünf möglichen Sternen, ohne weitere Begründung.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten