Archivierter Artikel vom 11.03.2017, 14:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Schicksal eines Flüchtlings: Pensionär kämpft für seinen koptischen Freund

Wenn Samuel erzählt, wie sehr er seine Frau und seine Kinder vermisst, treten dem 38-jährigen Ägypter Tränen in die Augen. Der Mann ist 2013 aus seiner Heimat nach Deutschland geflohen, weil er als bekennender koptisch-orthodoxer Christ im Land am Nil um sein Leben fürchtete.

Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 4 Minuten