Archivierter Artikel vom 25.07.2017, 19:39 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Samstags kann Heiraten auch im Westerwald teuer werden

Es ist der Wunsch vieler glücklicher Paare, sich einmal vor dem Standesbeamten die ewige Liebe zu schwören. Doch selbst der schönste Tag im Leben muss organisiert und finanziert werden. Soll es das Trauzimmer in der Verwaltung sein, wo die Ringe getauscht werden? Oder möchte die Braut für einen Tag Prinzessin sein und lieber in einem Schloss heiraten? Fakt ist, auch im Westerwald gibt es außergewöhnliche Orte, an denen sich Verliebte das Jawort geben können. Aber die Extraportion Romantik hat natürlich seinen Preis. Zwar unterliegen die standesamtlichen Trauungen in der Region einer klaren Gebührenordnung, es kommen aber zusätzliche Kosten dazu, je nachdem wo und wann der Schritt in die Ehe gewagt werden soll. Ein Überblick:

Von Verena Hallermann Lesezeit: 3 Minuten