Archivierter Artikel vom 10.06.2011, 08:36 Uhr
Hartenfels/Steinen

Sabotage gegen Rock am Turm?

Die Veranstalter des Festivals „Rock am Turm“ in Hartenfels fühlen sich sabotiert.

Das zerschnittene Hinweisschild auf das Festival Rock am Turm an diesem Pfingstwochenende: Die Veranstalter sprechen von Sabotage. Quelle Thomas Huberty
Das zerschnittene Hinweisschild auf das Festival Rock am Turm an diesem Pfingstwochenende: Die Veranstalter sprechen von Sabotage. Quelle Thomas Huberty

Hartenfels/Steinen – Die Veranstalter des Festivals „Rock am Turm“ in Hartenfels fühlen sich sabotiert.

Bereits zwei Mal haben unbekannte Täter an der Bundesstraße 8 am Ortseingang von Steinen, an einem hochwertigen, zwei mal drei Meter großen Hinweisschild die Spannseile zerschnitten und das Schild umgeworfen. Jetzt haben der oder die Täter erneut zugeschlagen: In der Ortsmitte von Steinen wurde ein Brauerei-Spannband mit Hinweis auf die Veranstaltung zerschnitten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Für Hans-Jürgen Görg und Klaus Strüder vom Vereinsring „Rock am Turm“ ist das kein Kavaliersdelikt. Mittlerweile wurde Strafanzeige erstattet. Für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, wurde eine Belohnung von 150 Euro ausgesetzt.