Montabaur

Rohrbruch in Montabaur: Schulen zeitweise ohne Wasser

Nach einem unterirdischen Rohrbruch im Montabaurer Schulzentrum waren die Heinrich-Roth-Realschule plus und Teile des Landesmusikgymnasiums am Dienstagvormittag ab etwa 10 Uhr zeitweilig von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Die Wasserwerke der Verbandsgemeinde Montabaur kümmern sich derzeit um das Problem.
Die Wasserwerke der Verbandsgemeinde Montabaur kümmern sich derzeit um das Problem.
Foto: Herbst

Die Heinrich-Roth-Schule beendete deshalb gegen 11.15 Uhr den Präsenzunterricht und setzte den Unterricht für Ganztagsschüler digital fort.

Nach Angaben der VG-Verwaltung in Montabaur war ein Defekt an einem Hausanschluss die Ursache des Problems. Dieser konnte gegen 13 Uhr behoben werden. Danach waren die Schulen wieder mit Wasser versorgt. tf