Archivierter Artikel vom 23.03.2021, 08:00 Uhr
Plus
Nentershausen/Bladernheim

Rekordverdächtiger Einsatz: Herbert Thome (75) spendete schon weit mehr als 160-mal Blut

Herbert Thome aus Bladernheim kann sich mit einem „Rekord“ schmücken, der sicherlich nicht alltäglich ist. Er hat 160-mal beim Blutspendedienst Rheinland-Pfalz/Saarland des Deutschen Roten Kreuzes sein Blut unentgeltlich zur Rettung derer, die ohne Blutkonserven vielleicht nicht mehr leben würden, zur Verfügung gestellt. Er darf sich mit Fug und Recht – wie alle anderen Blutspender natürlich auch – als Lebensretter fühlen. Die WZ hat ihn bei seiner allerletzten Spende beim DRK-Ortsverein in Nentershausen besucht. Letzte Spende deshalb, weil er in wenigen Wochen 76 Jahre alt wird und in Rheinland-Pfalz Spenden beim Blutspendedienst im Alter von über 75 Jahren nicht mehr möglich sind.

Von Hans-Peter Metternich Lesezeit: 2 Minuten