Westerburg

Rathausplatz ist schon geschmückt: Am Wochenende feiert Westerburg seine Kirmes

Am kommenden Wochenende findet nach zweijähriger coronabedingter Pause wieder die traditionelle Westerburger Kirmes auf dem Rathausplatz statt. Die Kirmesgesellschaft Westerburg freut sich ebenso wie die Stadt Westerburg, wenn sich viele Besucherinnen und Besucher vom 6. bis 8. August auf dem festlich geschmückten Rathausplatz einfinden. Dort wird bei Einbruch der Dunkelheit der Schafbach bunt illuminiert.

Den Höhepunkt der dreitägigen Westerburger bildet der zünftige Kirmesmontag-Frühschoppen. Die Mitglieder der Kirmesgesellschaft machen bei ihrem Kirmesumzug am Vormittag auch wieder Station am städtischen Rathaus, wie hier im Jahr 2019.
Den Höhepunkt der dreitägigen Westerburger bildet der zünftige Kirmesmontag-Frühschoppen. Die Mitglieder der Kirmesgesellschaft machen bei ihrem Kirmesumzug am Vormittag auch wieder Station am städtischen Rathaus, wie hier im Jahr 2019.
Foto: Archiv Ulrike Preis

„Im Hinblick auf das abwechslungsreiche Programm dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein“, verweist der Vorsitzende der Kirmesgesellschaft, Heiner Gertz, auf die verschiedenen Aktionen und Höhepunkte, die alle Generationen ansprechen werden und fügt an: „Wie immer ist der Eintritt frei“. Auf dem Platz vor dem Ratssaalgebäude wird neben fetziger Musik auch die traditionelle Blasmusik nicht fehlen.

Im unteren Bereich lädt das gemütliche Weindorf mit leckeren Weinen in ruhigerer Atmosphäre zum Verweilen ein. „Wir möchten darauf hinweisen, dass große Sorgfalt auf die Gläserhygiene gelegt wird“, fügt Gertz an. Für das leibliche Wohl ist auf vielfältige Weise gesorgt. Nur wenige Schritte entfernt – auf der anderen Schafbachseite – steht für die Kinder und Junggebliebenen der Vergnügungspark mit Fahrgeschäften, Karussell und Buden parat. Los geht es am Samstag, den 6. August um 19 Uhr mit dem traditionellen Kirmesumzug, der auf dem Alten Markt beginnt.

Stadtkapelle führt den Umzug an

Die Stadtkapelle Westerburg wird mit Marschmusik den Umzug anführen. Mit dabei sind natürlich die Kirmesgesellschaft sowie örtliche Vereine und viele Schaulustige, die den Musikanten bis zum Rathausplatz folgen. Nach dem Aufstellen des Kirmesbaums und den Worten von Pfarrer Maic Zimmermann wird Stadtbürgermeister Janick Pape gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Kirmesgesellschaft die Kirmes offiziell eröffnen. Ab 20 Uhr spielt die Band „Fohrfive“ Livemusik.

Am Sonntag, dem 7. August, findet um 10 Uhr ein Open-Air-Gottesdienst auf dem Rathausplatz statt. Anschließend startet der Frühschoppen mit zünftiger Blas- und Volksmusik des Musikvereins „Harmonie“ Bellingen.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des 50-jährigen Bestehens der Verbandsgemeinde Westerburg. Aus diesem Anlass soll ab 14 Uhr ein Menschenkicker-Turnier mit Mannschaften aus den einzelnen Ortsgemeinden stattfinden. Vereine oder Gruppen, die mitmachen möchten, können sich gerne noch anmelden.

Pokalfür die Siegermannschaft

Die Siegermannschaft wird mit einem Pokal belohnt. Informationen sind auf der Homepage der Stadt Westerburg zu finden www.stadt-westerburg.de. Am Familiensonntag wird für die Kleinen neben der Möglichkeit des Besuchs des Vergnügungsparks auf der gegenüberliegenden Schafbachseite durch die Kirmesgesellschaft auch ein Kinderschminken angeboten. Darüber hinaus winkt ein Glücksrad mit schönen Preisen für die Kleinsten.

Stadtbürgermeister Janick Pape wird Freikarten für den Vergnügungspark verteilen, was schon lange Tradition ist. Am Nachmittag wird Alleinunterhalter Fredi mit unterhaltsamer Musik das Angebot abrunden. Wie in den Jahren zuvor, so wird der Verschönerungsverein Westerburg die Gewinner belohnen, die erfolgreich am Wettbewerb „Wer hat das schönste blumengeschmückte Haus?“ teilgenommen haben. Diese Ehrung findet um 16.00 Uhr an der Bühne statt.

Fassanstich zum Frühschoppen

Den Höhepunkt der dreitägigen Kirmes gibt es dann am Montag, 8. August. Um 10 Uhr startet der Festzug der Kirmesgesellschaft vom Gründungslokal der Kirmesgesellschaft, dem Gasthaus „Zur Goldenen Krone“. Unter der Begleitung durch die Stadtkapelle Westerburg geht es durch die Stadt zum Rathausplatz. Dort beginnt dann der traditionelle Kirmesmontag-Frühschoppen. Ein besonderer Moment wird der Fassanstich durch Stadtbürgermeister Janick Pape und den Vorsitzenden der Kirmesgesellschaft Heiner Gertz sein. „Es wäre schön, wenn viele Westerburger Firmen und Behörden ihren Beschäftigten die Gelegenheit zur Teilnahme ab der Mittagspause ermöglichen würden“, so Pape.

Ab 16 Uhr tritt „First Beat“, eine junge, dynamische heimische Coverband, ins Rampenlicht und wird mit Musik von Tanz über Party und Rock bis hin zum Schlager das Publikum von den Sitzen reißen. „Wir freuen uns auf viele gemeinsame schöne Stunden“, laden Gertz und Pape die Bevölkerung zum Mitfeiern ein.

Rund 40 Händler sorgen für zusätzliches Warenangebot

Am Dienstag, 9. August, findet der traditionelle große Kirmes-Krammarkt in Westerburg in der Innenstadt statt. Auch diesmal werden ab 8 Uhr rund 40 Händler ihr breites Warenangebot präsentieren.

Parkmöglichkeiten für die Marktbesucher gibt es in der Stadt, an der Hofwiese, in der Tiefgarage der Stadthalle (kostenpflichtig) und auf dem Parkplatz gegenüber der Berufsbildenden Schule (kostenlos). Die Anwohner werden gebeten, bereits ab dem Sonntagabend ihre Fahrzeuge anderweitig zu parken, da am Montagvormittag Markierungsarbeiten durchgeführt werden. Am Dienstag wird ab den frühen Morgenstunden mit dem Aufbau der Marktstände begonnen.

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel