Archivierter Artikel vom 03.04.2017, 12:05 Uhr
Westerwaldkreis

Räuber gab es nicht nur im Wilden Westen: Schinderhannes auf Raubzug im Westerwald

Heute vor 135 Jahren wurde der berühmte Wild-West-Bandit Jesse James vom eigenen Bandenmitglied erschossen. Doch nicht nur im Wilden Westen der USA trieben im 18., 19. Jahrhundert Räuber und Banditen ihr Unwesen. Auch hier bei uns im „Wilden“ Westerwald verübten Gesetzlose ihre Raubzüge durch die Dörfer in der Region. Einer von ihnen war Johannes Bückler, besser bekannt als Schinderhannes. Aber auch Balzar von Flammersfeld, Fetzer und Picart, genannt König der Mitternacht, waren auf kriminellen Pfaden durch den Westerwald unterwegs. Viele Legenden ranken sich um die Räuber.

Larissa Schütz Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net