Koblenz/Hachenburg

Prozess um Westerwälder: Hat ein 43-Jähriger Polizisten massiv mit dem Tode gedroht?

Mit seinem Ledermantel aus dem Dritten Reich, seinen schwarzen Handschuhen und seiner markanten Glatze ist der 43-jährige Angeklagte, der aktuell im Rahmen einer Sicherheitsmaßnahme in der Psychiatrie in Wissen untergebracht ist, bekannt und gefürchtet zugleich. Auch am zweiten Prozesstag muss sich der rechtsextreme Mann unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte vor einer Strafkammer unter Vorsitz von Richterin Anke Schenkelberg am Landgericht Koblenz verantworten. Für den Angeklagten steht viel auf dem Spiel. Muss er nun doch für längere Zeit in die Psychiatrie eingewiesen werden?

Marvin Conradi Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net