Plus
Ebernhahn/Koblenz

Prozess um Totschlag in Ebernhahn: Angeklagter begann, nach Scheidung exzessiv zu trinken

Landgericht Duisburg
Symbolfoto Volker Hartmann/Picture Alliance
Foto: Volker Hartmann/picture alliance/dpa
Lesezeit: 3 Minuten

An Prozesstag drei im Totschlag-Prozess Ebernhahn ist im Koblenzer Landgericht deutlich geworden, dass der Angeklagte bereits etliche Vorstrafen auf dem Kerbholz hat. In Koblenz wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, im Oktober 2022 in Ebernhahn einen alten Schulfreund (60) mit mehreren Messerstichen getötet zu haben.

Der Angeklagte, der sich schweigend im Prozess verteidigt, lebte zur mutmaßlichen Tatzeit gemeinsam mit dem Opfer in dessen Wohnung. Doch noch weitere Indizien deuten im Koblenzer Prozess auf die mögliche Täterschaft des Angeklagten hin, der derzeit bereits wegen einer anderen Sache in der Koblenzer Justizvollzugsanstalt einsitzt. So soll er erstens Mithäftlingen ...