Archivierter Artikel vom 24.08.2019, 10:27 Uhr
Niederelbert

Polizei vermutet schwere Brandstiftung: Wohnhaus brennt in Niederelbert [mit Video]

Am frühen Samstagmorgen gegen 1.50 Uhr hat ein Wohnhaus in Niederelbert im Westerwaldkreis gebrannt. Dabei wurde eine 61 Jahre alte Frau verletzt.

Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. „Wir haben aber den Anfangsverdacht, dass es sich in diesem Fall um schwere Brandstiftung handelt“, sagt ein Sprecher der Polizei Montabaur auf Nachfrage unserer Zeitung.

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)

Die Feuerwehren aus Niederelbert, Montabaur und Holler waren mit 35 Kräften mehrere Stunden lang im Einsatz. Die Polizeiinspektion und die Kriminalinspektion Montabaur suchen jetzt nach Zeugen, die Hinweise zum Brand geben können. Sie können sich bei der PI unter 02602/9226-0 melden. dcc