Archivierter Artikel vom 28.07.2016, 10:39 Uhr
Pottum

Polizei ermittelt: Versuchte Brandstiftung in Kirche

Haben Unbekannte bereits mehrfach versucht, Feuer in der katholischen Kirche in Pottum zu legen? Die Polizei Westerburg ermittelt jedenfalls.

Kirchenverantwortliche haben bereits zweimal entdeckt, dass Unbekannte am 18. und am 26. Juli unter die niedrigen Kniebänke im Gotteshaus 10 bis 15 Teelichter abgestellt und angezündet hatten. Die Polizei geht davon aus, dass der oder die Täter die hölzernen Bänke so entzünden wollte.

Die Teelichter brannten aber ohne weitere Folgen vollständig ab. Außerdem hat man kircheneigene Teelichter unter beziehungsweise neben der hölzernen Orgel postiert und angezündet. Auch an diesen Stellen richteten die Kerzen keinen weiteren Schaden an. Aber nur „aufgrund glücklicher Umstände“, heißt es in der Polizeimeldung.

Als erste Maßnahme wird die Kirche jetzt nur noch zu den Gottesdienstzeiten geöffnet. Die Polizei fragt zudem nach Zeugenhinweisen. Kontakt ist unter Telefon 02663/980 52 00 möglich.